Bio

 

The Mob Fixing Freedom liefern auf ihrem Debütalbum „Spit it out“ ihre ganz eigene Version von catchy Punkmusik, „Dedicated (…) to all the Fighters out there. Let the Punk Attitude never die!“. Es gibt Dinge, die müssen manchmal einfach raus und können nicht länger warten. „Spit it out“, das Erstlingsalbum der Wiener Band The Mob Fixing Freedom, ist zum Beispiel so etwas. Entstanden aus Punk-Performances, die sich schließlich zu ersten, kleinen Konzerten und einer Band entwickelten, liegt bereits ein steiniger Weg mit so einigen Tiefschlägen, gebrochenen Händen und was einer Band noch so alles im Weg stehen kann, hinter ihnen.

Höchste Zeit also, dass The Mob Fixing Freedom nun zu einem musikalischen  Befreiungsschlag ausholen und uns ihr eindrucksvolles Debüt aus rotzigen Schrammelgitarren mit Punk Attitude und einem guten Schuss catchy Melodien vor die Füße spucken. Statt stumpfem „Fuck The System“, wird auf „Spit it out“ lieber eine ganz eigene, kluge und elegante  Version von Punk an den Tag gelegt, die durch Zeitgeist und Tiefgang glänzt.
Von langatmigen, verkopften Studiosessions und wochenlangem, zähen Songschreiben halten The Mob Fixing Freedom eher nichts – Lieber warten, bis die Kreativität wie ein Blitz einschlägt und dann aus dem Moment heraus einen Song schreiben.

Wilde Spontaneität und das Unmittelbare stehen hier ganz klar vor dem rein künstlerischen Anspruch, den einen, perfekten Song zu schreiben – entweder es geht oder es geht eben nicht. Im Studio des Grazer Punkrockers Tom Zwanzger, der schon für u.a. Anti Flag produzierte, gelang es schließlich, Sound und Worte für „Spit it out“ in bester Tongewalt festzuhalten.

Weil The Mob Fixing Freedom all die Schubladen und Genres, in die man ihre punkgeladenen Songs nun stecken könnte, aber einfach zu langweilig und flach sind, haben sie sich einfach ihr eigenes Genre ausgedacht: Minirock. Was das genau ist, können die drei selbst nicht ganz genau erklären, dafür wissen sie aber umso mehr, was es ganz sicher nicht ist: Keine lange, pathtetische Heavy-Rock Musik. Kein Hardcore Punk. Kein Post-Punk. Kein Fun-Punk. Kein New Wave. Kein Pop-Punk. Keine Spaßband. Eben Minirock.

The Mob Fixing Freedom

  • Magdalena Chowaniec: Vocals
  • Philip Poigner: Drums
  • Joe Albrecht: Guitar, Bass